Studie: Cross-Channel Monitor 2015

Repräsentative Umfrage zum Informationsverhalten, Kaufverhalten und Präferenzen hinsichtlich verschiedener Vertriebskanäle in Deutschland

2.027 repräsentativ befragte Deutsche, über 8.000 untersuchte Kaufvorgänge von 52 einbezogenen Multi-Channel-Händlern aus 7 Branchen, über 300 Abbildungen

Deckblatt Cross Chanell Monitor 2015

Der Cross-Channel Monitor 2015 beleuchtet den Status quo des Einkaufs- und Informationsverhaltens von Verbrauchern hinsichtlich der Vertriebswege auf Branchen- und Händlerebene.

Hintergrund

Das Internet als Informations- und Kaufkanal gewinnt für Handelsunternehmen nach wie vor rasant an Bedeutung. Die großen „Pure-Player“ stellen den stationären Handel vor große Herausforderungen: neue Kunden zu gewinnen, Marktanteile auszubauen und innovative Serviceleistungen anzubieten. Entsprechend investieren auch klassische Handelsunternehmen verstärkt in den Ausbau der Vertriebskanäle, insbesondere den Online-Kanal.

Diese Entwicklung findet branchenübergreifend statt, ist jedoch abhängig von der Branche unterschiedlich weit fortgeschritten. Daraus ergeben sich unterschiedliche Herausforderungen für die beteiligten Unternehmen. Diese Studie untersucht, wie sich die von Verbrauchern favorisierten Informations- und Kaufkanäle branchenbezogen unterscheiden und welche Chancen und Risiken für die Unternehmen dadurch bestehen.

Relevanz

Die Analyse der Kaufprozesse zeigt auf, inwieweit Kunden Händlern treu bleiben und ob sich ein Wechselverhalten bei der Kanalnutzung beobachten lässt. Ferner wird analysiert, ob mit dem Kanalwechsel auch ein Wechsel des Händlers einhergeht und umgekehrt. Die Untersuchung von über 8.000 Kaufvorgängen ermöglicht den in der Studie betrachteten Händlern ein Benchmarking mit den wichtigsten Wettbewerbern sowie das Aufzeigen von Schwachstellen bezüglich der angebotenen Vertriebskanäle.

Die Identifizierung von Verbrauchertypologien nach Informations- und Einkaufsverhalten, Wünschen sowie soziodemografischen Merkmalen erlaubt eine Analyse der Kundengruppen hinsichtlich der präferierten Vertriebskanäle. Diese Betrachtung ermöglicht Händlern eine zielgruppenspezifische Anpassung des Serviceangebots entsprechend der Kundenwünsche.

Zielsetzung

Die Studie ermöglicht es Multi-Channel-Anbietern das Kanalwechselverhalten ihrer Kunden zu verstehen sowie Entscheidungen bei der Zielgruppenfokussierung bezüglich ihrer Vertriebskanäle und die Auswahl ihrer Services auf valide Fakten zu stützen.

Die Basis hierfür liefert eine quotenrepräsentative Bevölkerungsbefragung mit einer Stichprobengröße von 2.027 in Deutschland lebenden Personen im Alter von 18 bis 69 Jahren

In der Studie wurde unterschiedlichen Fragestellungen nachgegangen.

Differenzierte Untersuchung des händlerspezifischen und händlerübergreifenden Cross-Channel-Verhaltens der Verbraucher

Branchenspezifisches
Informations- und Kaufverhalten

  • Welche Kanäle bevorzugen die Verbraucher hinsichtlich der Informationssuche und des Kaufs?
  • Welche Branchenspezifika gibt es?
  • Welche Kanäle nutzen Verbraucher tatsächlich?
  • Welche Differenzen zur präferierten Nutzung zeigen sich?

Händlerspezifisches
Informations- und Kaufverhalten

  • Welche Kunden eines Händlers sind reine Nutzer eines Kanals?
  • Nutzen Sie vor dem Kauf auch die Möglichkeit sich beim Wettbewerber zu informieren?
  • Welche Kunden eines Händlers nutzen unterschiedliche Kanäle während des Informations- und Kaufprozesses?
  • Nutzen Sie dabei Informationen weiterer Cross-Channel-Anbieter oder auch von reinen Online-Händlern, Sozialen Medien etc.?

Kanal- und Händlertreue
der Verbraucher

  • Bei welchen Käufen haben sich Kunden bei einem Händler informiert, letztendlich aber bei einem anderen Händler gekauft?

Anforderungen der Verbraucher
an den Handel

  • Was sind Wünsche und Anforderungen der Verbraucher an den Handel?
  • Inwieweit werden diese Anforderungen eher durch Angebote des stationären oder des Online-Handels bedient?

Verbraucher-Typologien

  • Welche Typen von Käufern lassen sich aus den Wünschen und dem Verhalten der Verbraucher identifizieren?
  • Welches spezifische Kanalwechselverhalten zeigen diese Gruppen?

Verbraucherbewertung von
Cross-Channel-Angeboten

  • Inwieweit wird die verstärkte Verknüpfung verschiedener Kanäle sowie neue Services wie z.B. 24h-Abholbox von den Verbrauchern gewünscht und genutzt?

In der Studie wurden verschiedene Marken getestet.

  • Adler
  • Adidas
  • Apple
  • Bauhaus
  • Bonprix
  • Butlers
  • C&A
  • Conrad
  • Cyberport
  • Dänisches Bettenlager
  • Decathlon
  • Deichmann
  • Depot
  • Douglas
  • Ernsting's Family
  • Esprit
  • Expert
  • Foot Locker
  • Galeria Kaufhof
  • GameStop
  • Globetrotter
  • H&M
  • Hagebau
  • Hellweg
  • Hornbach
  • IKEA
  • Intersport
  • Jack Wolfskin
  • KARSTADT
  • KARSTADT sports
  • KiK
  • LEGO
  • Media Markt
  • Möbel Roller
  • Müller
  • myToys
  • Nike
  • OBI
  • Peek & Cloppenburg
  • Poco Domäne
  • ROSSMANN
  • RUNNERS POINT
  • s.Oliver
  • Saturn
  • Sportarena
  • SportScheck
  • Tchibo
  • Tom Tailor
  • Toys“R“Us
  • Yves Rocher
  • Zara

Studieninhalt

  • Käufertypen

    • Häufigkeiten genutzter Kaufkanäle
    • Häufigkeiten genutzter Informationskanäle
    • Internet als Informationskanal
    • Vorteile Stationär vs. Online
    • Wichtigkeit verschiedener Aspekte
    • Vorteile und Wichtigkeit verschiedener Aspekte
    • Projiziertes Kaufverhalten
    • Vergleich kalkulierter, präferierter, tatsächlicher Kaufkanal
    • Bewertung verschiedener Einkaufsmöglichkeiten
    • Nutzung verschiedener Einkaufsmöglichkeiten
    • Einstellung zu verschiedenen Einkaufsmöglichkeiten
    • Potenziale verschiedener Einkaufsmöglichkeiten
    • Typologisierung der Käufertypen
  • Informations- und Kaufverhalten im Branchenvergleich

    • Letztkaufanalyse auf Branchenebene
    • Häufigkeiten der Einkäufe je Branche im letzten Jahr
    • Präferierte Kaufkanäle je Branche
    • Präferierte Informationskanäle je Branche
    • Häufigkeiten spontaner und geplanter Käufe je Branche
    • Kaufkanäle je Branche
    • Präferierter vs. tatsächlicher Einkauf online
    • Anteil der Online-Informationsvorgänge die zum Kauf führen – Branchenvergleich
    • Anteil der stationären Informationsvorgänge die zum Kauf führen - Branchenvergleich
  • Branche Mode und Accessoires

    • Adler
    • Bonprix
    • C&A
    • Deichmann
    • Ernsting's Family
    • Esprit
    • Galeria Kaufhof
    • H&M
    • Jack Wolfskin
    • KARSTADT
    • KiK
    • Peek & Cloppenburg
    • s.Oliver
    • Tchibo
    • Tom Tailor
    • Zara
  • Branche Sport und Freizeit

    • Adidas
    • Decathlon
    • Foot Locker
    • Globetrotter
    • Intersport
    • KARSTADT sports
    • Nike
    • RUNNERS POINT
    • Sportarena
    • SportScheck
  • Branche Technik

    • Apple
    • Conrad
    • Cyberport
    • Expert
    • Media Markt
    • Saturn
  • Branche Wohnen und Einrichten

    • Butlers
    • Dänisches Bettenlager
    • Depot
    • IKEA
    • Möbel Roller
    • POCO Einrichtungsmärkte
  • Branche Heimwerker und Garten

    • Bauhaus
    • Hagebau
    • Hellweg
    • Hornbach
    • OBI
  • Branche Drogerie und Parfümerie

    • Douglas
    • Galeria Kaufhof
    • Müller
    • ROSSMANN
    • Yves Rocher
  • Branche Spielwaren

    • GameStop
    • LEGO
    • myToys
    • Toys“R“Us

Studienauszüge

Die Daten wurden anschaulich in einem umfangreichen Schaubildbericht aufbereitet, so dass die Ergebnisse einfach abgelesen werden können.
Studie Cross Chanell Monitor 2015
Studie Cross Chanell Monitor 2015
Studie Cross Chanell Monitor 2015
Studie Cross Chanell Monitor 2015

Pakete und Preise

Wählen Sie das passende Paket für sich aus und bestellen Sie bequem per Email.
STUDIENFLYER

€ 0

Geben Sie bitte Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse in die Felder ein. Wir senden Ihnen dann unmittelbar einen Studienflyer mit Informationen zur Studie per E-Mail zu.

CROSS-CHANNEL MONITOR 2015

€ 450

  • PDF, 330 Seiten
  • Eine Verbraucherstudie zum Informations- und Einkaufsverhalten hinsichtlich verschiedener Vertriebskanäle in Deutschland mit über 2.000 Befragten
  • Repräsentativ für deutsche Privathaushalte
  • Marktanalyse, Kundengruppen und Kanalwechselverhalten

Bestellen

Bitte beachten Sie, dass die Ergebnisse nur innerhalb eines Unternehmens zu verwenden sind. Die Weitergabe – auch an verbundene Unternehmen – ist nicht zulässig. Angegebene Preise sind Nettopreise zzgl. Umsatzsteuer.

Sie haben Fragen?

Nehmen Sie bei Fragen zu dieser Studie oder einem anderen Anliegen bitte gern Kontakt zu uns auf.
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Tel. +49 (0) 40/69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!