Studie: Zu alt für die Disco

Gibt es ein Alter, ab dem man besser nicht mehr in die Disco oder in einen Club gehen sollte? Was denken die Bundesbürger darüber? Die repräsentative Erhebung untersucht diese und viele weitere Fragen rund um das Thema Disco, Feiern, Ausgehen. Hierzu konnten sich insgesamt 1.000 Deutsche zwischen 18 und 69 Jahren online äußern. Der Großteil der Bevölkerung ist sich einig: Zwei Drittel geben an, für sie gäbe es keine Altersgrenze für einen Discobesuch. Der Rest hingegen meint, man sei ab durchschnittlich 46 Jahren zu alt, um feiern zu gehen. Nicht immer geht es an so einem Tanzabend nur harmonisch zu: 18 Prozent der Discogänger haben sich schon einmal mit ihrem Partner gestritten. Ob Alkohol im Spiel gewesen ist, sei dahingestellt - 46 Prozent der Feiernden gaben jedenfalls an, schon einmal zu viel getrunken zu haben in der Disco. Auch körperliche Gewalt ist für zehn Prozent der Discobesucher kein Fremdwort: Sie waren bereits in eine Schlägerei verwickelt. Die Top 3 Musikrichtungen beim Feiern sind übrigens Pop (68 Prozent), Rock (53 Prozent) sowie Schlager (39 Prozent). Insgesamt sind die Deutschen jedoch eher Partymuffel als Partymäuse: 60 Prozent sagen von sich, dass sie selten oder nie feiern gehen. Nur ein knappes Viertel geht hingegen regelmäßig in eine Disco, eine Bar oder auch in einen Club.

Studie: Zu alt für die Disco

Erhebung: Discogänger und ihr Alter sowie Musikgeschmac

Relevanz von Kundenbewertungen im Kaufprozess

Studiendaten

Erhoben durch:

Splendid Research GmbH

Erhebungszeitraum:

09.10.2018

17.10.2018

Anzahl der Befragten:

1.000

Region:

Deutschland

Altergruppe:

18 Jahre

69 Jahre

Erhebungsart:

Onlinebefragung

Veröffentlicht durch:

Splendid Research GmbH

Veröffentlichungsdatum:

06.12.2018

Hinweise:

keine

Zugehörige Studie: Disco 2018

Norman Habenicht

Jetzt unverbindlich beraten lassen und Potenziale für dein Unternehmen aufdecken.

Norman Habenicht – Head of Customer Success

Was suchst Du?

Du hast Fragen?

Du hast Fragen zu unserem Produkt oder benötigst eine Auskunft?

Telefon:

E-mail:

Nach oben