Deutsche gehen am Tag unterschiedlichen Aktivitäten nach

Statistik Alltagsaktivitäten der Deutschen

5.0/5 Bewertung (4 Stimmen)

Welchen Aktivitäten gehen die Deutschen nach? Neun von zehn Befragten haben sich am Vortag mit Unterhaltungsmedien beschäftigt, ebenso viele waren an der frischen Luft. Knapp jeder Zweite hat Zeit in sozialen Netzwerken verbracht, ein Viertel der Befragten hat auf seinem Handy gespielt. Sieben von zehn Befragten haben gekocht, wohingegen nur jeder zweite eingekauft hat. Zwei Fünftel der Deutschen mussten auf etwas warten und gut ein Drittel hat nach etwas gesucht.

Studie Alltag der Deutschen

Studie Alltag der Deutschen

Studiendaten

Erhoben durch myMarktforschung
Erhebungszeitraum Juni 2015
Anzahl der Befragten 1.024
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch myMarktforschung
Veröffentlichungsdatum September 2015
Herkunftsverweis Studie Alltag der Deutschen
Hinweise keine

Mats Hummels ist für Männer und Frauen attraktiv

Imageanalyse von Mats Hummels

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Eine Playboy-Umfrage hat gerade ermittelt, dass Mats Hummels der attraktivste Bundesligaspieler bei Frauen ist. Dazu wurden allerdings Männer befragt, die angeben sollten, wer ihren Partnerinnen am besten gefällt. Fragt man die Frauen selbst, fällt die Antwort eindeutig aus: Zwei Drittel finden Mats Hummels attraktiv oder sogar sehr attraktiv. Der Ansicht sind im Übrigen auch 55 Prozent der Männer.

Wie die Attraktivität zustande kommt, ist überraschend: Während Männer Mats Hummels sanfter und bescheidener erleben, sehen ihn Frauen als authentischer, leidenschaftlicher und zielstrebiger. Bei der Assoziation von Farben sind sich beide Geschlechter zunächst einig: am besten zu Mats Hummels passend finden sie die Farbe Blau. Während dann für Männer die Vereinsfarben von Borussia Dortmund, Gelb und Schwarz, folgen, favorisieren die Frauen Rot, Schwarz und Braun.

Bemerkenswert ist auch, dass 48 Prozent der Männer glauben, Mats Hummels lebe in erster Linie diszipliniert und professionell, während Frauen häufiger denken, er lebe vielseitig und kreativ. Offenbar gelingt es dem Fußballer, bis zu einem gewissen Grad zwei unterschiedliche Images zu verkörpern.


Studie Atttraktivität Hummels

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH ®
Erhebungszeitraum April 2015
Stichprobengröße 1.020
Region Deutschland
Altersgruppe 15 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch HUMAN BRAND INDEX
Veröffentlichungsdatum August 2015
Herkunftsverweis Human Brand Index
Hinweise keine

Großteil der Deutschen befürwortet Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen

Studie Abschaffung Münzgeld

4.7/5 Bewertung (3 Stimmen)

Die Deutschen befürworten eine Abschaffung des Kupfergeldes: Gut die Hälfte der Befragten ist der Ansicht, dass die Ein- und Zwei-Cent-Münzen abgeschafft werden können. Gleichwohl teilt gut ein Viertel der Befragten diese Ansicht nicht. Im Altersvergleich wird deutlich, dass vor allem die Jüngeren für eine Abschaffung der kleinsten Münzen sind: gut 60 Prozent könnten darauf verzichten.

Studie Bezahlmöglichkeiten

Studie Bezahlmöglichkeiten

Studiendaten

Erhoben durch myMarktforschung
Erhebungszeitraum März 2015
Anzahl der Befragten 1.000
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 70 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch myMarktforschung
Veröffentlichungsdatum August 2015
Herkunftsverweis Studie Bezahlmöglichkeiten
Hinweise keine

Deutsche haben durchschnittlich 63 Euro im Portemonnaie

Umfrage Bargeld im Portemonnaie

4.7/5 Bewertung (3 Stimmen)

Nahezu jeder Deutsche hat Bargeld im Portemonnaie, im Schnitt 63 Euro. Weniger als zwei Prozent der Befragten haben gar kein Bargeld dabei. Während sechs von zehn Befragten bis zu 50 Euro im Portemonnaie mit sich führen, hat knapp ein Fünftel mehr als 100 Euro dabei. Ferner haben Männer rund 17 Euro mehr in der Geldbörse als Frauen.

Studie Bezahlmöglichkeiten

Studie Bezahlmöglichkeiten

Studiendaten

Erhoben durch myMarktforschung
Erhebungszeitraum März 2015
Anzahl der Befragten 1.000
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 70 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch myMarktforschung
Veröffentlichungsdatum August 2015
Herkunftsverweis Studie Bezahlmöglichkeiten
Hinweise keine

Deutsche zahlen bevorzugt in bar oder mit EC-Karte

Erhebung präferierte Bezahlmethode

4.8/5 Bewertung (4 Stimmen)

Deutsche bevorzugen im Geschäft die Zahlung in bar oder mit einer EC-Karte: jeweils zwei Fünftel präferieren diese Bezahlmethoden. Jeder elfte Deutsche präferiert die Zahlung mit Kreditkarte. Die Bezahlung mit dem Handy oder mit einem Scheck findet vergleichsweise wenig Zustimmung.

Studie Bezahlmöglichkeiten

Studiendaten

Erhoben durch myMarktforschung
Erhebungszeitraum März 2015
Anzahl der Befragten 1.000
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 70 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch myMarktforschung
Veröffentlichungsdatum August 2015
Herkunftsverweis Studie Bezahlmöglichkeiten
Hinweise keine

SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Du hast das Recht, dich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachte bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten dich gerne!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe uns: