Präferierte Kanäle zur Anmeldung bei Bonusprogrammen

Statistik Bonusprogramme - Präferierte Kanäle zur Anmeldung

5.0/5 Bewertung (3 Stimmen)

Verschiedene Wege, Teilnehmer eines Bonusprogramms zu werden, werden von den Verbrauchern unterschiedlich stark präferiert. Es wird mit knapp 60 Prozent am häufigsten präferiert, wenn man während des Kaufprozesses zum Teilnehmer eines Bonusprogramms wird. Dies kann entweder persönlich vor Ort oder beim Online-Einkauf der Fall sein. Mit 44 Prozent wird es deutlich seltener präferiert, vor Ort unabhängig vom Kaufprozess Teilnehmer von Bonusprogrammen zu werden. . Dies ergibt eine repräsentative Studie zu Bonusprogrammen in Deutschland, für die über 2.000 Verbraucher befragt wurden. Untersucht wurden Erfolgsfaktoren, Bekanntheit, Nutzung und Teilnehmererfahrungen der 45 größten Bonusprogramme in Deutschland.

Präferierte Kanäle zur Anmeldung bei Bonus- und Vorteilsprogrammen

Studie Bonusprogramme Anmeldekanäle

Studiendaten

Erhoben durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Erhebungszeitraum Januar 2014
Anzahl der Befragten 2.035
Region Deutschland
Altersgruppe 18-65 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Veröffentlichungsdatum 11.2.2014
Studie erwerben Bonus- und Vorteilsprogramme 2014
Hinweise Diese repräsentative Studie zu Bonusprogrammen eröffnet eine neuartige Perspektive auf die 45 größten Bonusprogramme in Deutschland. Sie liefert wertvolle Informationen für Betreiber von Bonusprogrammen, teilnehmenden Unternehmen und Unternehmen, die ein Bonusprogramm einführen möchten.

Bonusmechaniken Entwicklung nach Altersklassen

Statistik Bonusmechaniken nach Altersklassen

5.0/5 Bewertung (4 Stimmen)

Online-Gutscheincodes möchten etwa 13 Prozent der bisherigen Nichtnutzer in den kommenden 12 Monaten zu nutzen beginnen. Es gibt keinen Unterschied zwischen Verbrauchern der Generation 50+ und jüngeren Usern. Bei mobilen Programmen hingegen zeigen sich deutliche Altersunterschiede in der geplanten Nutzung. Jüngere Nicht-Nutzer wollen solche Programme fast doppelt so häufig beginnen zu nutzen als Personen über 50 Jahre. . Dies ergibt eine repräsentative Studie zu Bonusprogrammen in Deutschland, für die über 2.000 Verbraucher befragt wurden. Untersucht wurden Erfolgsfaktoren, Bekanntheit, Nutzung und Teilnehmererfahrungen der 45 größten Bonusprogramme in Deutschland.

Entwicklung von Bonusmechaniken nach Altersklassen

Studie Bonusmechaniken

Studiendaten

Erhoben durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Erhebungszeitraum Januar 2014
Anzahl der Befragten 2.035
Region Deutschland
Altersgruppe 18-65 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Veröffentlichungsdatum 11.2.2014
Studie erwerben Bonus- und Vorteilsprogramme 2014
Hinweise Diese repräsentative Studie zu Bonusprogrammen eröffnet eine neuartige Perspektive auf die 45 größten Bonusprogramme in Deutschland. Sie liefert wertvolle Informationen für Betreiber von Bonusprogrammen, teilnehmenden Unternehmen und Unternehmen, die ein Bonusprogramm einführen möchten.

Entwicklung Nutzungsanteil Bonusprogramme

Statistik Nutzungsanteil Bonusprogramme

4.9/5 Bewertung (8 Stimmen)

Ausgehend von der heutigen Nutzung verschiedener Varianten von Bonusprogrammen wurde berechnet, wie hoch der Nutzungsanteil in 12 Monaten sein wird. Bei Bonusprogrammen ist in den nächsten 12 Monaten durchgängig eine Steigerung des Nutzungsanteils von einem bis fünf Prozentpunkten zu erwarten. Die bereits heute am häufigsten genutzten prozentualen Rabatte werden ihren Nutzungsanteil in den nächsten 12 Monaten voraussichtlich weiter deutlich steigern können. Die ähnlich häufig genutzten Mengen-Rabatte werden ihren Nutzungsanteil um 2 Prozentpunkte steigern können. . Dies ergibt eine repräsentative Studie zu Bonusprogrammen in Deutschland, für die über 2.000 Verbraucher befragt wurden. Untersucht wurden Erfolgsfaktoren, Bekanntheit, Nutzung und Teilnehmererfahrungen der 45 größten Bonusprogramme in Deutschland..

Status Quo und Entwicklung des Nutzungsanteils verschiedener Vorteilsprogramme

Studie Bonusprogramme Nutzungsanteil

Studiendaten

Erhoben durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Erhebungszeitraum Januar 2014
Anzahl der Befragten 2.035
Region Deutschland
Altersgruppe 18-65 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Veröffentlichungsdatum 11.2.2014
Studie erwerben Bonus- und Vorteilsprogramme 2014
Hinweise Diese repräsentative Studie zu Bonusprogrammen eröffnet eine neuartige Perspektive auf die 45 größten Bonusprogramme in Deutschland. Sie liefert wertvolle Informationen für Betreiber von Bonusprogrammen, teilnehmenden Unternehmen und Unternehmen, die ein Bonusprogramm einführen möchten.

Bonusprogramme - Markenimage der Bahncard

Statistik Markenprofil BONUSPROGRAMM BAHNCARD

5.0/5 Bewertung (3 Stimmen)

Studie-Bonusprogramme-2014: Das Markenimage verschiedener Anbieter von Bonusprogrammen unterscheidet sich zum Teil erheblich. Die BahnCard, eines der beiden Bonusprogramme der Deutschen Bahn, wird als verständlich bewertet. Ferner gilt sie als modern und sympathisch. Weniger hoch bewertet werden die Aspekte exklusiv, tolle Prämien, einzigartig und für jemand wie mich. Dies ergibt eine repräsentative Studie zu Bonusprogrammen in Deutschland, für die über 2.000 Verbraucher befragt wurden. Untersucht wurden Erfolgsfaktoren, Bekanntheit, Nutzung und Teilnehmererfahrungen der 45 größten Bonusprogramme in Deutschland.

Markenimage des Bonusprogramms Bahncard

Studie Bonusprogramme Markenimage Bahncard

Studiendaten

Erhoben durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Erhebungszeitraum Januar 2014
Anzahl der Befragten 2.035
Region Deutschland
Altersgruppe 18-65 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Veröffentlichungsdatum 11.2.2014
Studie erwerben Bonus- und Vorteilsprogramme 2014
Hinweise Diese repräsentative Studie zu Bonusprogrammen eröffnet eine neuartige Perspektive auf die 45 größten Bonusprogramme in Deutschland. Sie liefert wertvolle Informationen für Betreiber von Bonusprogrammen, teilnehmenden Unternehmen und Unternehmen, die ein Bonusprogramm einführen möchten.

Altersstruktur von Pedelec-Interessenten

Statistik PEDELEC-INTERESSENTEN NACH ALTERSGRUPPEN

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Zwei Drittel der Pedelec-Interessenten sind zwischen 40 und 59 Jahren alt. Der durchschnittliche Pedelec-Interessent ist 49 Jahre alt. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage unter 4.038 Personen, die auf sehr vielfältige Weise zum Thema Fahrrad befragt wurden. Die Erhebung erfasst insbesondere die Ausstattung der Deutschen mit Fahrrädern, Fahrradzubehör und -bekleidung, schließt das zu erwartende Absatzpotenzial 2014 der Fahrradbranche mit ein, extrahiert Erfolgsfaktoren für Fahrradproduzenten und -händler und legt die Bekanntheit und Bewertung von über 140 Fahrradmarken/ -händlern offen.

Altersverteilung bei Interessenten von Pedelecs

Studie Pedelecmarkt

Studiendaten

Erhoben durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Erhebungszeitraum Dezember 2013 / Januar 2014
Anzahl der Befragten 4.038
Region Deutschland
Altersgruppe 18-69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch Dr. Grieger & Cie. Marktforschung
Veröffentlichungsdatum 6.2.2014
Studie erwerben Fahrradmarkt Monitor 2014
Hinweise Diese repräsentative Fahrradmarktstudie eröffnet eine neuartige Perspektive auf den deutschen Fahrradmarkt und liefert wertvolle Informationen für Fahrradhersteller, Fahrradhändler und Fahrradzubehörhersteller.
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Sie haben das Recht, sich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten Sie kostenlos!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreiben Sie uns: