Studie: Smart Home in Deutschland

Repräsentative Online-Befragung zum Thema Smart Home

4.4/5 Bewertung (5 Stimmen)

Das Marktpotenzial von Smart Home in Deutschland bleibt weiterhin riesig: Aktuell besitzen 40 Prozent der Deutschen ein Smart Home-fähiges Produkt. Jedoch lassen sich nur 18 Prozent dieser Personengruppe als Echte Smart Home-Nutzer, mit einem System aus untereinander verknüpften Geräten, klassifizieren. Die übrigen 82 Prozent besitzen zwar Smart Home-fähige Geräte, diese bilden jedoch keine eigene Systemlogik ab.

Zudem sind 38 Prozent der Bundesbürger, die noch kein Smart Home-Produkt besitzen, an einer zukünftigen Nutzung interessiert und lediglich 22 Prozent lehnen den Einsatz kategorisch ab. Damit nimmt der Anteil der Smart Home-Ablehner unter den Bundesbürgern weiter ab: 2019 lag diese Quote noch bei 26 Prozent.

Die bisherigen Zugpferde der Branche, Anwendungen der Kategorien Entertainment und Kommunikation sowie Energiemanagement, behalten auch 2021 ihre Spitzenplätze – deutlich über 50 Prozent der aktuellen Nutzer besitzen Anwendungen aus diesen beiden Bereichen.

Hinsichtlich der Anschaffungsgründe sind sich Nutzer und Interessenten weitgehend einig: Mehr als die Hälfte erhofft sich bzw. erwartet im Zuge der Smart Home-Nutzung eine Zunahme an Komfort. Für über 40 Prozent spricht die zusätzliche Sicherheit für eine Nutzung entsprechender Anwendungen. Über alle Personengruppen hinweg existieren Bedenken monetären Hintergrunds. Ähnlich prominent vertreten sind Sorgen hinsichtlich Privatsphäre und Hacker-Attacken.

Die Imageanalyse zeigt: Den deutschen Hersteller AVM-Fritz halten mit der Marke vertraute Personen für besonders vertrauenswürdig. Markenkenner attestieren zudem den Produkten von Bosch Smart Home eine besondere Produktqualität. Xiaomi kann dagegen vor allem durch ein besonderes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Hue-Leuchtmittel von Philips werden zudem von über der Hälfte der Kunden weiterempfohlen.

Studie: Smart Home in Deutschland

Studie: Smart Home in Deutschland

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 10. bis 18. November 2020
Anzahl der Befragten 1.484
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 10.12.2020
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2021
Hinweise keine

Smart Home-Interessenten erhoffen sich zusätzlichen Komfort

Studie: Erhebung der Nutzungstreiber für Smart Home

4.6/5 Bewertung (5 Stimmen)

Welche Vorteile erhoffen sich die Deutschen von der Nutzung Smart Home-fähiger Anwendungen? Nicht-Nutzer, die jedoch zukünftig an einem Einsatz interessiert sind, erwarten von den entsprechenden Anwendungen zuvorderst ein Plus an Komfort (56 Prozent). Weitere 44 Prozent rechnen mit einem Zugewinn an Sicherheit und 42 Prozent erhoffen sich sinkende Heiz- bzw. Stromkosten.

Im Vergleich zur vergangenen Erhebung erweisen sich die Nutzungstreiber unter Interessenten als stabil. Die einzige Ausnahme stellt hier das Bedürfnis nach zusätzlicher Sicherheit dar: Im Jahr 2019 galt ein gesteigertes Sicherheitsbedürfnis unter 58 Prozent als Nutzungstreiber.

Ebenfalls bemerkenswert: Knapp ein Zehntel der interessierten Bundesbürger besitzt scheinbar keine konkrete Erwartungshaltung im Hinblick auf Smart Home.

Studie: Smart Home-Nutzungstreiber unter Interessenten

Studie: Smart Home-Nutzungstreiber unter Interessenten

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 10. bis 18. November 2020
Anzahl der Befragten 1.484
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 10.12.2020
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2021
Hinweise keine

Mehrheit der Smart Home Ablehner lässt sich nicht überzeugen

Studie: Faktoren für potenzielles Interesse an Smart Home

4.5/5 Bewertung (4 Stimmen)

61 Prozent der Smart Home-Ablehner sind sich einig: Für sie existiert keinerlei Aspekt, dessen Veränderung zu einer zukünftigen Smart Home-Nutzung führen könnte. Im Vergleich zur letzten Erhebung bedeutet dies immerhin einen moderaten Rückgang der Quote.

Über ein Fünftel der Ablehner würde sich jedoch gegebenenfalls durch einen günstigeren Einstiegspreis motivieren lassen. Ein weiteres Fünftel ließe sich zudem anhand eines vertrauenswürdigen Datenschutzkonzepts von der Nutzung überzeugen. Bei 17 Prozent der unterdurchschnittlich technikaffinen Ablehner kann die einfachere bzw. intuitivere Bedienung der Smart Home-Anwendungen einen Einstellungswandel herbeiführen.

Studie: Smart Home-Nutzungstreiber unter Ablehnern

Studie: Smart Home-Nutzungstreiber unter Ablehnern

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 10. bis 18. November 2020
Anzahl der Befragten 1.484
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 10.12.2020
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2021
Hinweise keine

Deutsche assoziieren mit Smart Home Amazon Echo und Alexa

Studie: Markenbekanntheit der Hersteller von Smart Home-Anwendungen

4.3/5 Bewertung (4 Stimmen)

Die Deutschen denken bei Smart Home-Anwendungen häufig an Amazon bzw. die Smart Speaker-Serie Echo samt Sprachassistentin Alexa: Fast ein Drittel nannte eines der zugehörigen Stichwörter. Nest bzw. Google wurden von 18 Prozent der Bundesbürger in diesem Zusammenhang erwähnt. Die Leuchtmittelserie Hue von Philips wird immerhin von 14 Prozent der Deutschen genannt.

Mit einigem Abstand dahinter folgen Anbieter wie Magenta Smart Home (7 Prozent), Sonos (3 Prozent), AVM-Fritz (2 Prozent), Innogy (2 Prozent) oder auch Somfy (2 Prozent).

Spezialisierte Hersteller wie Devolo, TP-Link, Eve oder homee tauchen in dieser Liste nicht auf – die ungestützte Bekanntheit lag in diesen Fällen bei deutlich unter einem Prozent.

Studie: Smart Home ungestützte Markenbekanntheit

Studie: Smart Home ungestützte Markenbekanntheit

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 10. bis 18. November 2020
Anzahl der Befragten 1.484
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 10.12.2020
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2021
Hinweise keine

Xiaomi überzeugt durch Preis-Leistungs-Verhältnis

Studie: Markenimageanalyse des Herstellers Xiaomi

4.5/5 Bewertung (4 Stimmen)

Die Markenimageanalyse zeigt: Markenkenner attestieren Xiaomi ein überragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. In dieser Bewertungskategorie erreicht der chinesische Hersteller den Topwert und setzt sich damit beispielsweise gegen den in Deutschland überaus beliebten Konkurrenten AVM-Fritz durch. Gleichzeitig weiß Xiaomi in Kennerkreisen auch durch eine als überdurchschnittlich wahrgenommene Innovationskraft zu überzeugen.

In allen anderen Imagekategorien wird Xiaomi jedoch unterdurchschnittlich eingestuft. Hinsichtlich der Vertrauenswürdigkeit, in diesem Falle in Bezug auf Datenschutz, erreicht der Hersteller sogar nur den letzten Platz.

Studie: Markenwahrnehmung Xiaomi

Studie: Markenwahrnehmung Xiaomi

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 10. bis 18. November 2020
Anzahl der Befragten 1.484
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 10.12.2020
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2021
Hinweise keine
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Du hast das Recht, dich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachte bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten dich gerne!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe uns: