Studie: Smart Home Markt birgt weiterhin enormes Potenzial

Repräsentative Online-Befragung zum Thema Smart Home

4.9/5 Bewertung (7 Stimmen)

Das Marktpotenzial von Smart Home in Deutschland bleibt weiterhin enorm: Aktuell besitzen bereits 46 Prozent der Deutschen ein Smart Home-fähiges Produkt. Jedoch lassen sich nur 12 Prozent dieser Personengruppe als Echte Smart Home Nutzer, mit einem System aus untereinander verknüpften Geräten, klassifizieren. Die übrigen 88 Prozent, besitzen zwar Smart Home-fähige Geräte, diese bilden jedoch keine eigene Systemlogik ab. Zudem sind 28 Prozent der Bundesbürger, die noch kein Smart Home Produkt besitzen, an einer zukünftigen Nutzung interessiert und lediglich 26 Prozent lehnen Smart Home kategorisch ab.

Die bisherigen Zugpferde der Branche, Anwendungen der Kategorien Entertainment und Kommunikation sowie Energiemanagement, behalten auch 2019 ihre Spitzenplätze – deutlich über 50 Prozent der aktuellen Nutzer besitzen Anwendungen aus diesen beiden Bereichen. Zukünftig dürfte auch der Bereich der Wohn- und Gebäudesicherheit in diese Regionen vorstoßen, denn gerade die Gruppe der Nicht-Nutzer zeigt sich hieran interessiert.

Hinsichtlich der Anschaffungsgründe sind sich Nutzer und Interessenten weitgehend einig: Mehr als die Hälfte erhofft sich bzw. erwartet im Zuge der Smart Home Nutzung eine Zunahme an Komfort. Für gut 40 Prozent spricht die zusätzliche Sicherheit für eine Nutzung entsprechender Anwendungen. Über alle Personengruppen hinweg existieren monetäre Befürchtungen. Ähnlich prominent vertreten, sind Sorgen hinsichtlich Privatsphäre und Hacker-Attacken.

Studie: Smart Home Monitor 2019

Studie: Smart Home Monitor 2019

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 01. bis 07. Juli 2019
Anzahl der Befragten 1.509
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 06.08.2019
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2019
Hinweise keine

Drei Viertel aller Deutschen nutzen Smart Home oder sind daran interessiert

Studie: Aktuelle Nutzung und zukünftiges Nutzungsinteresse Smart Home

4.8/5 Bewertung (6 Stimmen)

Bezogen auf die gesamte Bevölkerung besitzt Smart Home weiterhin ein enormes Marktpotenzial: Während 45 Prozent der Deutschen nach der gewählten Definition bereits zur Gruppe der Nutzer gehören, bekunden weitere 28 Prozent Interesse an einer zukünftigen Nutzung. Zusammen ergibt sich ein unmittelbares Potenzial von knapp 75 Prozent in Deutschland. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Stand Mitte 2019 nur etwas mehr als jeder vierte Deutsche ein Smart Home Ablehner ist. Potenzial besteht dabei jedoch nicht nur bei den Interessenten, sondern auch bei der Nutzung von zusätzlichen Anwendungen durch aktuelle Nutzer.

Studie: Enormes Marktpotenzial für Smart Home in Deutschland

Studie: Enormes Marktpotenzial für Smart Home in Deutschland

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 01. bis 07. Juli 2019
Anzahl der Befragten 1.509
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 06.08.2019
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2019
Hinweise keine

Übertragungsmedien geben vielen Smart Home-Nutzern Rätsel auf

Studie: Smart Home-Übertragungsmedien im Vergleich

5.0/5 Bewertung (7 Stimmen)

Trotz einer zumeist überdurchschnittlich ausgeprägten Technikaffinität können gut 40 Prozent der Nutzer nicht angeben, welches Übertragungsmedium die eigenen Smart Home Anwendungen verwenden. Damit hat sich diese Quote im Vergleich zur letzten Erhebung merklich erhöht.

Jene Personen, die sich eine Einschätzung zutrauen, geben zu 40 Prozent an, die Anwendung übermittle Daten via Funk. Immerhin noch 26 Prozent besitzen Smart Home Produkte, deren Datenübertragung mittels Stromleitung funktioniert.

Umfrage: Zahlreiche Nutzer ratlos hinsichtlich des genutzten Mediums

Umfrage: Zahlreiche Nutzer ratlos hinsichtlich des genutzten Mediums

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 01. bis 07. Juli 2019
Anzahl der Befragten 1.509
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 06.08.2019
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2019
Hinweise keine

Smartphones besitzen zentrale Funktion zur Steuerung von Smart Home

Studie: Geplante Smart Home-Steuerung im Ranking

4.8/5 Bewertung (8 Stimmen)

Die Mehrheit der aktuellen Interessenten ist sich einig: Die zukünftigen Smart Home Anwendungen sollen vorzugsweise mit dem Smartphone bzw. Tablet steuerbar sein. Der eigene Laptop oder PC spielt nur bei 38 Prozent der Interessenten eine Rolle in deren Planungen. Lediglich ein Fünftel beabsichtigt die Steuerung durch einen Sprachassistenten, was im Hinblick auf deren zuletzt stetig steigende Verbreitung überrascht. Ein zentrales Steuerelement, wie z.B. ein in die Wand integriertes Bedienfeld, kommt bei lediglich 17 Prozent der Interessenten in Frage.

Umfrage: Smart Home Interessenten präferieren Smartphone und Tablet

Umfrage: Smart Home Interessenten präferieren Smartphone und Tablet

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 01. bis 07. Juli 2019
Anzahl der Befragten 1.509
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 06.08.2019
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2019
Hinweise keine

Mehrheit der Ablehner schließt zukünftige Smart Home-Nutzung kategorisch aus

Studie: Faktoren für potenzielles Interesse an Smart Home

4.5/5 Bewertung (8 Stimmen)

70 Prozent der Smart Home Ablehner sind sich einig: Für sie existiert keinerlei Aspekt, dessen Veränderung zu einer zukünftigen Smart Home Nutzung führen könnte. Im Vergleich zur letzten Erhebung bedeutet dies einen moderaten Rückgang der Quote.

Ein Fünftel derer, die sich eine Nutzung vorbehaltlich geänderter Umstände vorstellen können, würde sich durch einen günstigeren Einstiegspreis motivieren lassen. 19 Prozent ließen sich zudem anhand eines vertrauenswürdigen Datenschutzkonzepts von der Nutzung überzeugen. Bei 12 Prozent der, im Mittel deutlich unterdurchschnittlich technikaffinen, Ablehner kann die einfachere bzw. intuitivere Bedienung der Smart Home Anwendungen einen Einstellungswandel herbeiführen.

Erhebung: Smart Home Ablehner in der Analyse

Erhebung: Smart Home Ablehner in der Analyse

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum 01. bis 07. Juli 2019
Anzahl der Befragten 1.509
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 06.08.2019
Studie beziehen Studie: Smart Home Monitor 2019
Hinweise keine
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt

SPLENDID RESEARCH GmbH

Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Telefon:
+49 (0) 40/69 45 366-0

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreiben Sie uns