Barbara Schöneberger bekommt ihre eigene Zeitschrift

Erhebung: Medienpräsenz von Barbara Schöneberger

5.0/5 rating 1 vote

Barbara Schöneberger ist nicht nur ein erfolgreiches Testimonial für Homann Feinkost, Oral-B, Nutrisse Garnier und Renault, demnächst bewirbt sie auch ihre eigene Frauenzeitschrift Barbara. Der Verlag Gruner + Jahr widmet der Moderatorin, Schauspielerin und Sängerin ab Oktober ein eigenes Magazin, das sich ihre lockere und natürliche Lebenseinstellung zum Vorbild nimmt. Hauptzielgruppe sind dabei Frauen zwischen 30 und 50 Jahren, wobei das Heft ohne Diätpläne, Fitnessübungen und Sex-Tipps auskommen soll. Ob die Zielgruppe ausreicht, um die geplanten 350.000 Exemplare zu verkaufen, klären wir heute mit den HUMAN BRAND INDEX-Werten.

Ohne Zweifel zählt Schöneberger zu den Top-Prominenten im Land: Ihre Bekanntheit liegt bei 95 Prozent, zwei Drittel der Deutschen finden sie sympathisch und sie hat mit 84 von 100 Punkten einen Human Brand Index, den ansonsten nur George Clooney erreicht. Ihr Image entspricht tatsächlich der Ausrichtung der Zeitschrift, sie vereint Fröhlichkeit, Lockerheit und Charme mit Zuverlässigkeit und Intelligenz. Gleichzeitig gilt sie auch als überdurchschnittlich temperamentvoll, elegant und unabhängig.

Die zusätzliche Medienpräsenz der Entertainerin stößt allerdings im Wesentlichen auf einen gesättigten Markt: sowohl im Fernsehen, im Print-Bereich als auch in der Werbung nehmen sie die Zuschauer als überdurchschnittlich präsent wahr, während sie online und in privaten Gesprächen eher selten Thema ist. Letzteres ist sowohl von den Fans als auch von ihren Sympathisanten so gewünscht, sie plädieren für das Halten von Schönebergers Medienpräsenz in diesen Bereichen. Für Fans ist die Häufigkeit der Berichterstattung in Zeitschriften und Zeitungen sowie auch die Anzahl der Werbeauftritte noch deutlich ausbaufähig, die Sympathisanten haben auch hier keinen zusätzlichen Bedarf.

Die Zeitschrift Barbara wird sich also im Wesentlichen auf weibliche Fans der Prominenten Barbara verlassen müssen. Davon gibt es allerdings eine ganze Menge: 28 Prozent der Frauen in Deutschland zwischen 15 und 69 Jahren sind von Schöneberger begeistert, identifizieren sich mit ihr und sehen sie auch zumindest teilweise als Vorbild. Das ist immerhin eine Kernzielgruppe von etwa 8,5 Millionen Lesern für das Magazin. Um die komplette Auflage abzusetzen, müsste also jede 25. Frau von ihnen den Titel kaufen. Immerhin rund 60 Prozent der Fans von Barbara Schöneberger lesen auch regelmäßig Zeitschriften. Ob das am Ende für ein eigenes Magazin reicht, werden wir gespannt verfolgen.


Medienpräsenz von Barbara Schöneberger

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH ®
Erhebungszeitraum April 2015
Stichprobengröße 1.020
Region Deutschland
Altersgruppe 15 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch HUMAN BRAND INDEX
Veröffentlichungsdatum September 2015
Herkunftsverweis Human Brand Index
Hinweise keine
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt

SPLENDID RESEARCH GmbH

Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Telefon:
+49 (0) 40/69 45 366-0

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreiben Sie uns