Alter, Einkommen und Elternschaft beeinflussen, wie häufig Deutsche Gesellschaftsspiele spielen

Umfrage zur Häufigkeit von Spielerunden

4.8/5 Bewertung (6 Stimmen)

Am meisten gespielt wird in Familien. 41 Prozent der Eltern spielen regelmäßig Gesellschaftsspiele, während Personen ohne Kinder dies nur zu 25 Prozent tun. Die 18- bis 29-Jährigen spielen offenbar auch nach dem Auszug noch gerne, denn 35 Prozent greifen hier regelmäßig zu Karten oder Brett. Ab dem Alter von 50 Jahren lässt die Leidenschaft dann nach, hier spielt nur noch jeder Fünfte regelmäßig. Dafür wird allerdings öfter gelegentlich gespielt.

Auch das Geld spielt eine Rolle: ab einem Haushaltsnettoeinkommen von 2.000 Euro pro Monat steigt der Anteil häufiger Gesellschaftsspieler von einem Fünftel auf über ein Drittel. Bezieht man die gelegentlichen Spieler mit ein, wird in der niedrigsten Einkommenskategorie am meisten gezockt - 76 Prozent sind hier für eine Partie zu haben. Das liegt allerdings auch daran, dass viele junge Leute in Ausbildung und Studium noch kein hohes Einkommen, aber durchaus Zeit für Spieleabende haben.

Die Studie erfasst die Häufigkeit von Spielerunden in Deutschland.

Studie Spielehäufigkeit

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017
Anzahl der Befragten 1.024
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 19.12.2017
Studie beziehen Spieleland Deutschland
Hinweise
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Du hast das Recht, dich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachte bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten dich gerne!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe uns: