Mehr als die Hälfte aller Smart Home-Nutzer sorgt sich um die eigene Privatsphäre

Studie Befürchtungen Smart Home

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

In der Gegenüberstellung von Sorgen und Befürchtungen, welche sowohl Nutzer als auch Ablehner Smart Home entgegenbringen, zeigen sich einige interessante Parallelen: Zunächst äußerten sich, wenig überraschend, die der Thematik ablehnend gegenüberstehenden Personen verhältnismäßig kritischer. Zwei Drittel der Ablehner gaben an, die steigende Automatisierung im häuslichen Bereich sei unheimlich und immer noch mehr als die Hälfte fürchtet sich im Kontext von Smart Home um die eigene Privatsphäre bzw. vor Hacker-Attacken (57,9 bzw. 61,6 Prozent). Lassen sich diese Bedenken noch mit einer generell niedrigen Technikaffinität erklären, müssen jene der aktuellen Nutzer jedoch als deutliches Warnsignal gelten. Den Herstellern ist es scheinbar nicht gelungen, den aktuellen Nutzern die Bedenken im Umgang mit ihren eigenen Produkten und Anwendungen nachhaltig zu nehmen. Ganze 55 Prozent der Smart Home-Nutzer sorgen sich um die Privatsphäre und ein Drittel der Nutzer fürchtet sich vor Hacker-Attacken.

Der Smart Home Monitor deckt die Sorgen der Smart Home-Nutzer auf

Statistik negative Assoziationen mit Smart Home

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Juni 2017
Anzahl der Befragten 1.021
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.08.2017
Studie beziehen Smart Home Monitor 2017
Hinweise
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Du hast das Recht, dich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachte bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten dich gerne!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe uns: