Besonders die USA und Großbritannien verloren im ersten Halbjahr 2017 an Sympathie

Untersuchung zu Ländern, die im ersten Halbjahr 2017 Sympathiepunkte verloren

5.0/5 Bewertung (5 Stimmen)

Am meisten Sympathie büßten im ersten Halbjahr 2017 Großbritannien und die USA ein. Das Inselkönigreich verlor im Zuge der zähen Brexit-Verhandlungen und des brüsken Auftretens der Regierung acht Prozentpunkte Beliebtheit. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten litt wohl in erster Linie unter dem Amtsantritt von Präsident Donald Trump und ist zehn Prozent der Deutschen weniger sympathisch als noch im Dezember 2016.

Brasiliens Ansehen ist dagegen durch die Korruptionsskandale und die Unruhen weniger beeinträchtigt worden, wohl auch, weil es mit diesen Schlagzeilen seltener in den Medien auftaucht. Länder wie Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und die Türkei waren größtenteils schon so negativ bewertet, dass sie sich nicht mehr stark verschlechtern konnten.

Großbritannien und die USA hatten die höchsten Sympathieverluste im ersten Halbjahr 2017

Länder mit Sympathieverlust oder  nur geringem Sympathiegewinn im ersten Halbjahr 2017

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2016 & Juni 2017
Anzahl der Befragten 2.123
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 70 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 16.08.2017
Studie beziehen Studie Splendid Destinations August 2017
Hinweise Tourismusbehörden, Regierungsstellen und Unternehmen der Reisebranche erhalten valide und präzise Zahlen, um die Beliebtheit von Ländern in Deutschland nach Zielgruppen zu fördern und zu nutzen.
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich bin damit einverstanden, dass SPLENDID RESEARCH meine Aktionen (Klicks) beim Erhalt des Newsletters für die Optimierung weiterer Mails an meine Person zu Marketingzwecken auswertet. Du hast das Recht, dich jederzeit kostenfrei vom Newsletter sowie vom Linktracking wieder abzumelden. Für alle weiteren Details beachte bitte unsere Datenschutzerklärung.

Kontakt

Wir beraten dich kostenlos!

+49 (0) 40 69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schreibe uns: