Artikel zum Thema: Genre

Studie: 61 Prozent der Deutschen lesen noch immer Bücher

Repräsentative Befragung zum Thema Bücher & Lesen

5.0/5 Bewertung (5 Stimmen)

Der Büchermonitor 2017 untersucht das Leseverhalten und die Buchvorlieben der Deutschen. Dazu wurden in einer bevölkerungsrepräsentativen Online-Studie 1.031 in Deutschland lebende Personen befragt. Von Interesse waren vor allem die Häufigkeit des Lesens, welche Genres am beliebtesten sind und wie weit Papierbücher, E-Books und Hörbücher verbreitet sind. Darüber hinaus wurde erhoben, welche Kauf- und Ausleihmöglichkeiten die Deutschen für Bücher nutzen und anhand welcher Kriterien sie sich für ein Buch entscheiden.

Trotz gegenteiliger Meldungen: Das Buch ist nicht tot! 61 Prozent der Deutschen lesen regelmäßig, nur eine Minderheit von 13 Prozent liest überhaupt nicht. Bei genauerer Betrachtung wird jedoch ein Abwärtstrend deutlich. Während bei den 50-59-Jährigen 28 Prozent täglich oder fast täglich lesen, sind es bei den 18-29-Jährigen nur noch 15 Prozent.

Erstaunlich einig sind die Deutschen sich bei ihrem Lieblingsgenres: Die Hälfte der der Leser bevorzugt Krimis, immerhin 46 Prozent begeistern sich für Thriller. Während Frauen eher Liebes- und Historische Romane mögen, nehmen die Männer gerne Sachbücher aus dem Bereich Wissenschaft & Technik sowie Science-Fiction-Literatur zu Hand.

In den letzten Jahren ist das Papierbuch zunehmend durch E-Books und Hörbücher in Bedrängnis geraten. Neun von zehn Lesern nutzen zwar nach wie vor die klassische gedruckte Buchvariante, allerdings laden sich auch zwei von fünf Bücherfans E-Books herunter und fast jeder Vierte spielt Hörbücher ab.

Eine wichtige Veränderung in der Branche zeigt sich in der lang befürchteten Ablösung des stationären Buchhandels durch den Online-Handel. Zwar werden weiterhin beide Kanäle genutzt, jedoch bestellen 76 Prozent der Verbraucher Lesestoff im Internet, lediglich 67 Prozent suchen dafür ein Fachgeschäft in der Stadt auf.

Die Studie erfasst das Leseverhalten und die Lieblings-Genres der Deutschen

Infografik Bücher & Lesen Oktober 2017

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum September 2017
Anzahl der Befragten 1.031
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 05.10.2017
Studie beziehen Studie Büchermonitor Deutschland Oktober 2017
Hinweise

Krimis und Thriller sind die beliebtesten Buch-Genres

Ranking literarischer Genres nach Beliebtheit in Deutschland

5.0/5 Bewertung (4 Stimmen)

Spannung und Rätsel haben es den Deutschen angetan, denn die beliebtesten Literatur-Genres sind bei weitem Krimis und Thriller - sie werden von etwa der Hälfte der Deutschen häufig gelesen. Damit gehen die Plätze eins und zwei im Beliebtheitsranking an die Kategorie der Unterhaltungsliteratur.

Auf Platz drei der Liste folgt mit den Ratgebern die erste Sachbuch-Kategorie; sie begeistern knapp ein Drittel der Leser. Auf Rang vier liegen Sachbücher zum Thema Wissenschaft & Technik, die gut jeden Vierten interessieren, und auch Rang fünf geht mit den Biografien an eine Sachbuchkategorie, die in diesem Fall von 25 Prozent gelesen wird.

Nennenswerte Reichweiten erzielen außerdem die Belletristik-Genres Historischer Roman, Fantasy und Liebesroman, die von etwa einem Fünftel bis zu einem Viertel der lesenden Bevölkerung gemocht werden.

Beim klassischen Kulturgut schneidet der Bildungsroman mit 18 Prozent Anhänger gut ab, für Gedichte begeistern sich allerdings nur 7 Prozent der Leser.

Die Studie erhebt die Lieblings-Genres der Deutschen in der Literatur.

Infografik Bücher Oktober 2017

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum September 2017
Anzahl der Befragten 1.031
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 05.10.2017
Studie beziehen Studie Büchermonitor Deutschland Oktober 2017
Hinweise

E-Books und Hörbücher werden von jüngeren Leser häufiger genutzt

Statistik zur Nutzung von Papierbüchern, E-Books und Hörbüchern

5.0/5 Bewertung (3 Stimmen)

Das normale Papierbuch ist in allen Generationen immer noch ungeschlagener Meister, wenn es um das Lesen geht. Über 90 Prozent der Deutschen lesen gerne im guten alten Format.

Aber der Wandel ist dennoch sichtbar. E-Books sind schon bei fast der Hälfte der unter 40-Jährigen angekommen. Und selbst bei den älteren Lesern nutzt inzwischen fast ein Drittel die elektronischen Lesemöglichkeiten.

Hörbücher sind vor allem bei den jüngeren Generationen beliebt. 34 Prozent der 18-29-Jährigen hören sich ihre Bücher gerne an. Dieser Trend scheint bei den Älteren auszubleiben, denn dort ist es nur jeder Zehnte.

Die Statistik vergleicht die Nutzung von Papierbüchern, E-Books und Hörbüchern nach Altersgruppe

Statistik zur Nutzung von Buchmedien nach Altersgruppen

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum September 2017
Anzahl der Befragten 1.031
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 05.10.2017
Studie beziehen Studie Büchermonitor Deutschland Oktober 2017
Hinweise
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Tel. +49 (0) 40/69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

*** Aktuelle Pressemitteilung *** Studie: Weinatlas 2018 Ansehen