Artikel zum Thema: Mystery Shopping

Über tausend Testkäufer geben Auskunft zum Mystery Shopping

Die Branchenstudie informiert umfangreich über die Tätigkeit als Testkunde

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Die einschlägige Erhebung befasst sich mit der Tätigkeit, die der Mystery Shopper ausführt. Fokussiert wird die Enttarnung, die den Testkunden widerfährt.

1.033 Mystery Shopper wurden dazu anonym und online befragt.

Die Studie untersucht die unfreiwillige, gefühlte und geplante Enttarnung von Testkunden.

Über tausend Testkunden anonym und online befragt

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017 - Januar 2018
Anzahl der Befragten 1.033
Region Deutschland, Österreich, Schweiz
Altersgruppe 18 bis 88 Jahre
Erhebungsart anonyme Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.02.2018
Studie beziehen Mystery Shopper Monitor 2018
Hinweise

Mystery Shopper Monitor 2018 - die Branchenstudie rund um den Testkauf

Mehrheit der Testkunden führt Check erfolgreich durch

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Die Branchenstudie zeigt auf, welche Chancen und Potentiale das Mystery Shopping dem Auftraggeber bietet, welche Möglichkeiten der Verbesserung existieren und was sich die Testkunden für ihre Tätigkeit vom Auftraggeber wünschen.

Wer sich für das Mystery Shopping als Quelle der Datenerhebung entscheidet, sollte zudem einige Handlungsempfehlungen beachten.

Der Mystery Shopper Monitor 2018 untersucht Häufigkeit und mögliche Gründe für die Enttarnung von Testkäufern.

Infografik Mystery Shopper Monitor Februar 2018

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017 - Januar 2018
Anzahl der Befragten 1.033
Region Deutschland, Österreich, Schweiz
Altersgruppe 18 bis 88 Jahre
Erhebungsart anonyme Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.02.2018
Studie beziehen Mystery Shopper Monitor 2018
Hinweise

Gut getarnt: Großteil der Mystery Shopper fliegt beim Check nicht auf

Lediglich jeder 18. Testkäufer wurde direkt vom Mitarbeiter enttarnt

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Mystery Shopping bewährt sich: Die getesteten Dienstleister enttarnten lediglich 5,7 Prozent der befragten Testkunden. Die Mehrheit der Mystery Shopper konnte ihren Check somit erfolgreich durchführen.

Die Erhebung untersucht die Häufigkeit der Enttarnung von Mystery Shoppern.

Mehrheit der Testkunden erfolgreich

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017 - Januar 2018
Anzahl der Befragten 1.033
Region Deutschland, Österreich, Schweiz
Altersgruppe 18 bis 88 Jahre
Erhebungsart anonyme Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.02.2018
Studie beziehen Mystery Shopper Monitor 2018
Hinweise

Testkäufer nennen unterschiedliche Gründe für ihre Enttarnung

Die Auslöser, weshalb ein Testkauf misslingt, sind vielfältig

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Ein für den Verkäufer fremdes Autokennzeichen, eine langjährig bestehende Kundenkarte ohne Bestellungen, dem Dorfladen-Besitzer als Kunde unbekannt: Die Gründe, warum Mystery Shopper während ihres Testkaufs auffliegen, sind genauso vielfältig wie die Testkäufe selbst. Die befragten Mystery Shopper geben einen Einblick, warum sie ihrer Meinung nach während ihres Checks enttarnt wurden.

Der Befragung untersucht Gründe für die Enttarnung von Testkunden.

Verschiedene Gründe führen zu Enttarnung

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017 - Januar 2018
Anzahl der Befragten 1.033
Region Deutschland, Österreich, Schweiz
Altersgruppe 18 bis 88 Jahre
Erhebungsart anonyme Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.02.2018
Studie beziehen Mystery Shopper Monitor 2018
Hinweise

Schulung für Mystery Shopper besitzt noch Verbesserungspotential

Dennoch fühlt sich über die Hälfte der Mystery Shopper gut gebrieft

5.0/5 Bewertung (2 Stimmen)

Wie sich der Mystery Shopper im Fall einer ungewollten Enttarnung verhalten sollte, wissen knapp 41 Prozent der Befragten. Dem gegenüber stehen jedoch immer noch 32,4 Prozent der Testkunden, die sich von ihrem Auftraggeber schlecht vorbereitet fühlen.

Die Studie zeigt die Einstellung der Testkäufer zu Schulungen auf.

Tester wünschen sich intensivere Schulung

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Dezember 2017 - Januar 2018
Anzahl der Befragten 1.033
Region Deutschland, Österreich, Schweiz
Altersgruppe 18 bis 88 Jahre
Erhebungsart anonyme Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 22.02.2018
Studie beziehen Mystery Shopper Monitor 2018
Hinweise
SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Tel. +49 (0) 40/69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!