Grundsätzlich ist den Junggesellenabschieds-Feierenden kaum etwas peinlich

Statistik zur Verlegenheit nach einem Junggesellenabschied

Erstaunlicherweise sind fast zwei Dritteln der Deutschen, die in den letzten zwei Jahren auf einem Junggesellenabschied waren, nur wenige oder gar keine Geschehnisse peinlich. Angesichts des hohen Alkoholkonsums liegt der Verdacht nahe, dass der ein oder andere Teilnehmer sich einfach nicht mehr an alles erinnern kann, das geschehen ist.

Gleichwohl dürfte wohl jede Peinlichkeit von einem der anderen Teilnehmer den Delinquenten gegenüber erwähnt worden sein, sodass die Werte unserer Befragung suggerieren, dass JGA-Teilnehmer sich selbst ein ganz anderes Verhalten durchgehen lassen, als mit normalen Maßstäben.

Jedem achten Junggesellenabschied-Teilnehmer hingegen sind die meisten oder sogar alle Geschehnisse im Nachhinein unangenehm. Es bleibt zu hoffen, dass neben etwas Scham keine bleibenden Schäden durch die Nacht angerichtet werden.

Die Umfrage befasst sich mit dem Schamgefühl nach einem Junggesellenabschied

Statistik peinliche Aktivitäten auf einem Junggesellenabschied

Studiendaten

Erhoben durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Erhebungszeitraum Juni 2017
Anzahl der Befragten 1.012
Region Deutschland
Altersgruppe 18 bis 69 Jahre
Erhebungsart Onlinebefragung
Veröffentlicht durch SPLENDID RESEARCH GmbH
Veröffentlichungsdatum 31.08.2017
Studie beziehen Studie Junggesellenabschiede August 2017
Hinweise

Bekommst du schon unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten?


Pressemitteilungen erhalten

SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

ESOMAR
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
hallo@splendid-research.com

Bleibe in Kontakt und erhalte unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Wir beraten dich gerne!

+49 (0) 40 69 45 366-0

hallo@splendid-research.com

Schreibe uns:

© 2021 SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.