Stellungnahme: Nur noch schwarze Schafe in der Marktforschung?

Rekrutierung von Probanden: Wir setzen auf Transparenz und Ehrlichkeit

4.5/5 Bewertung (33 Stimmen)

Großer Aufschrei in der Marktforschungsbranche: Der von Spiegel Online jüngst veröffentlichte Bericht zum Thema „Betrug bei der Datenerhebung“ („Wie Umfragen gefälscht und Kunden betrogen werden“, 01.02.2018, 6:28 Uhr http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/manipulation-in-der-marktforschung-wie-umfragen-gefaelscht-werden-a-1190711.html) rückt die gesamte Branche in ein schlechtes Licht.

Sind Meinungsumfragen noch sinnvoll? Kann man den von einem Marktforschungsinstitut erhobenen Datensätzen noch Glauben schenken? Unsere klare Antwort lautet: Ja, man kann! Wir von SPLENDID RESEARCH stehen zu hundert Prozent – und diese Aussage lässt sich in unserem täglich von 8.30 bis 18 Uhr besetzten Büro durch alle unsere Mitarbeiter belegen - hinter unserer Arbeit.

Rekrutierung unserer Probanden: Wie wir arbeiten

Qualität steht bei uns an oberster Stelle. Das gilt insbesondere für die Rekrutierung von Studienteilnehmern. Unseren Interessierten verraten wir innerhalb unseres Rekrutierungsprozesses daher nur so wenig wie nötig über eine Studie. Das bringt authentische Ergebnisse, denn die Zielkriterien besprechen wir – ganz so, wie es sein soll – niemals mit den Probanden. Gleichzeitig machen wir es denjenigen Kandidaten schwer, die lediglich auf das Honorar aus sind: Sie wissen im Vorfeld nicht, welche Antworten sie geben müssen, um an einer Studie teilnehmen zu können.

In-House-Rekrutierung gewährleistet unsere hohe Qualität

Unsere Kunden können uns vertrauen, das garantieren wir durch unsere interne Datenbank, in der wir Zugriff auf über 25.000 potentielle Studienteilnehmer aus der gesamten DACH-Region, also aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, haben. Diese Datenbank wächst kontinuierlich, wodurch wir unseren Auftraggebern laufend frische Probanden aus unterschiedlichen Zielgruppen bieten können.

Spiegel Online beschreibt die Methode größerer Institute, ihre „Aufträge immer wieder an kleinere Institute, meist sogenannte Feldinstitute“ zu übergeben, worunter die Qualität der Datensätze erheblich leidet und Betrug verständlicherweise viel einfacher wird. Wir tun dies nicht, sondern stehen hingegen für unverfälschte Teilnehmer und Transparenz. Zudem legen wir ein großes Augenmerk darauf, dass unsere Probanden lediglich in ausreichend langen Zeitabständen eingesetzt werden, um dadurch sicherzustellen, dass wir Marktforschungsprofis für unsere Erhebungen ausschließen können.

Unsere eigenen Ressourcen bei der Rekrutierung von Probanden garantieren uns noch etwas: Wir laufen nicht Gefahr, mit Betrügern unserer Branche, die es sicherlich gibt, von denen wir uns aber distanzieren, zusammenzuarbeiten.

Unser In-House-Modell hat einen weiteren großen Vorteil: Unsere Kunden haben lediglich einen einzigen Ansprechpartner, nämlich uns, an den sie sich wenden müssen. Wir stehen ihnen im gesamten Prozess der Datenerhebung zur Seite, sind flexibel und können auch auf Änderungen, die zu unserem Tagesgeschäft dazugehören, schnell reagieren.

Kontrolle durch persönlichen Kontakt

Wir schätzen auch im Zeitalter der Digitalisierung den persönlichen Kontakt mit unseren Teilnehmern. Daher stellen wir sicher, dass wir vor Beginn einer Studie zumindest einmal mit jedem unserer Probanden telefoniert haben. Dadurch gewährleisten wir gleichzeitig auch Kommunikationsstärke sowie Zuverlässigkeit der Probanden. Denn eins ist klar: Das Format einer Studie ist immer nur so „glänzend“ wie die Qualität ihrer Teilnehmer.

Aufrichtig, ehrlich, realistisch: Unser Motto lautet „under-promise, over-deliver“

Wir nehmen nur Aufträge an, die wir auch bewältigen können. Unseren Kunden geben wir stets eine realistische Einschätzung zur Machbarkeit. Auch wenn dies bedeutet, dass wir einen Auftrag einmal nicht annehmen oder in solchen Fällen lediglich best-effort anbieten können.

Feedback passiert bei uns in beide Richtungen

Natürlich hat sich auch zu uns schon mal ein schwarzes Schaf unter den Probanden verirrt. Das geben wir zu, denn das ist unvermeidbar. Daher sind auch wir dankbar, wenn wir durch Feedbacks entsprechend reagieren können – wir tun dies im Fall der Fälle mit der direkten Löschung des Probanden aus unserer Datenbank. Doch auch die Rückmeldung unserer Teilnehmer liegt uns am Herzen. Daher haben wir stets ein offenes Ohr, um auch auf dieser Seite künftige Projekte zu optimieren.

Wir wünschen uns für unsere Branche wieder mehr Transparenz, Ehrlichkeit und Mut – getreu dem Esomar-Kodex, der unserer Arbeit zugrunde liegt.

Liebe Leser, liebe Redakteure, liebe Bevölkerung – lasst euch nicht hinters Licht führen! Dort ist es dunkel. Aber wir. Wir sind SPLENDID und haben auch vor, das zu bleiben.



SPLENDID RESEARCH Marktforschung

Wir sind Mitglied bei der wichtigsten Organisation für Marktforschung.

Esomar
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40/69 45 366-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bleiben Sie in Kontakt und erhalten Sie unseren Newsletter mit interessanten Studien und exklusiven Angeboten:

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.

©  SPLENDID RESEARCH GmbH | Marktforschung aus Hamburg für die ganze Welt.
Kontakt
SPLENDID RESEARCH GmbH
Barmbeker Str. 7a
22303 Hamburg

Tel. +49 (0) 40/69 45 366-0

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen sie keine neuen Beiträge mehr.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und für Newsletter von SPLENDID RESEARCH verwendet werden.